Die Geschichte der Bewerbung – ein Essay im MERKUR

Der MERKUR ist sicher kein Geheimtipp. Gegründet 1947 als Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken prägte und prägt er Debatten - und ist heute eine der spannendsten und lesenswertesten Zeitschriften. Umso mehr freut es mich, dass in der aktuellen Ausgabe (844, September 2019 - siehe unten) ein Essay von mir erschienen ist. Thema: Die Geschichte der... Weiterlesen →

Und noch ein Buch

Etwas peinlich, aber nun ist im Wochentakt ein weiteres Buch von mir erschienen. Das passiert in einer Wissenschaftslandschaft, in der sich Projekte und befristete Beschäftigungen ablösen und teilweise überlagern. Die Schiffbrüchigen des Lebens brauchten etwas länger als gedacht, weil am Ende schon das Die Ökonomie der Anderen in den Startlöchern stand - und nun in... Weiterlesen →

Der Verlag, der Paketbote und die Belegexemplare

Mein neues Buch ist erschienen! Wäre ich etwas jünger, hätte ich gleich ein unboxing-Video gemacht. Stattdessen freue ich mich einfach so über das Paket mit Belegexemplaren. Es handelt sich um meine - ziemlich - überarbeitete Habilitationsschrift, also ein bisschen Wissenschaft. Die Details gibt es hier! Ich bin nun erstmal beschäftigt ...

Enttäuschung (keine Überraschung). Félix Guattari über den „planetarischen Kapitalismus“

Keine kulturpessimistische Klage über die nie endende Ausschlachtung großer Namen nach dem Ableben ihrer Träger, auch wenn die Textfledderei mitunter nervt und immer irgendwann einen toten Punkt erreicht. Die gerade bei Merve erschienene kleine Sammlung mit Texten von Félix Guattari (1930-1992), auf die ich durchaus neugierig war, hinterlässt nun leider aber genau einen einzigen Leseeindruck,... Weiterlesen →

Weil heute sein Geburtstag ist …

Die Feierlichkeiten laufen allerorten. Hier etwa gibt es (immer) noch eine hochkarätige Tagung im Livestream, und hier eine wundervolle Internetpräsenz. Schließlich wird ein Karl Marx nur einmal im Leben 200 Jahre alt! Und dabei haben wir alle doch erst im letzten Jahr 150 Jahre Das Kapital. Erster Band gefeiert. Ich beteilige mich gern mit zwei... Weiterlesen →

Die Wiederentdeckung der „zweiten Linken“

Die Gesellschaftskritik der alternativ-linken Bewegungen der 'langen siebziger Jahre' - die Diagnosen und Utopien der Post-68er - scheinen für das 21. Jahrhundert, noch oder wieder, eine gewisse Strahlkraft zu haben. Ökologische Krise, Konsumismus, entgrenztes Wachstum, flexibler Kapitalismus - die seit '68' geprägten Schlagworte wirken weiterhin und scheinen wie gemacht für eine Kritik heutiger Verhältnisse. Ähnlich... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑